Artikel

Archäologisches Zentrum Berlin von harris und kurrle architekten

Archäologisches Zentrum Berlin von harris und kurrle architektenDie Polarität zwischen erdfarbenen, monolithisch anmutenden Klinkerquadern und abstrakt weißem Innenraum prägt den Neubau des Archäologischen Zentrums Berlin. In direkter Nachbarschaft zum barocken Bode-Museum und dem 2009 eröffneten Grimm-Zentrum des Schweizer Architekten Max Dudler haben harris und kurrle architekten zwei verschränkte Baukörper errichtet, die auf abstrakte Weise an die skulpturale Kraft archaischer Bauwerke erinnern.

Mader, Stublić, Wiermann: Wir wollen die Wahrnehmung für den realen Ort stärken

Mader, Stublić, Wiermann

Das interdisziplinäre Berliner Medienkunst-Büro Mader Stublić Wiermann arbeitet seit mehreren Jahren an Medienprojekten im öffentlichen Raum. Schon während des Studiums in Karlsruhe entwickelten die Architektin Heike Wiermann und die beiden Medienkünstler Holger Mader und Alexander Stublić gemeinsam Projekte, die mit Video- und anderen Simulationstechniken die Grenzen der räumlichen Wahrnehmung hinterfragen.

Städtebau nach der Finanzkrise – der Weg zur City 3.0

Städtebau nach der Finanzkrise – der Weg zur City 3.0Zwangsversteigerungen, leerstehende Wohn- und Geschäftsgebäude, Bauruinen: Die globale Finanz- und Wirtschaftskrise wirkt sich zunehmend auch auf Städte aus. Über die Folgen der Krise für Städtebau und Architektur sowie Lösungsansätze diskutieren Politiker, Kulturwissenschaftler, Designer, Architekten und Stadtplaner beim internationalen Symposium »New Babylon – Architecture and Urbanism After Crisis« am 31. Januar und 1. Februar am Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

Architektur-Magazin HÄUSER sucht die besten Einfamilienhäuser mit kleiner Wohnfläche

Architektur-Magazin HÄUSER sucht die besten Einfamilienhäuser mit kleiner WohnflächeDas Architektur-Magazin HÄUSER prämiert mit dem HÄUSER-AWARD 2014 individuell geplante Einfamilienhäuser, deren Wohnfläche nicht größer als 150 Quadratmeter ist. Bauherren und Architekturbüros aus ganz Europa haben die Chance auf Preise im Gesamtwert von 15.000 Euro.

Ausstellung: Sinnfindung im Erbe von Mies van der Rohe

Mies van der RoheDie Sinnfindung im Erbe des Meisters der Moderne Mies van der Rohe bildet den Rahmen für das fotografische Lebenswerk eines Weggefährten, den Schweizer Architekten und Publizisten Werner Blaser.

Auf 135 bedruckten Aludibond-Platten zeigt die Fotoausstellung den Blick eines Zeitzeugen der Moderne auf die Welt.

Landschaften. Literarisch. Geräuschvoll. Metaphorisch.

Landschaften. Literarisch. Geräuschvoll. Metaphorisch. Eine Veranstaltungsreihe der Stiftung Gartenbaubibliothek Basel präsentiert Referate zum Thema LandschaftDer Begriff der Landschaft wird gern und oft verwendet. Dementsprechend zahlreich sind die Landschaften in unseren Köpfen. Welche inneren Bilder und welche äusseren Einflüsse jedoch prägen unsere Vorstellung und Wahrnehmung von Landschaften? Mit dem Blick in ganz unterschiedliche Anwendungs- und Forschungsbereiche, in denen Landschaften zentrale Funktionen einnehmen, spürt die Veranstaltungsreihe der Stiftung Gartenbaubibliothek Basel diesen Faktoren nach.

Sphärische Farben, riesige Formate: »Matta. Fiktionen« im Museum Frieder Burda

Ausstellung im Museum Frieder BurdaRoberto Matta, 1911 in Santiago de Chile geboren und 2002 in Italien gestorben, zählt zu den bedeutendsten Malern des 20. Jahrhunderts. Die Zusammenarbeit mit den Surrealisten, mit denen er seit 1937 in Paris ausstellte, spiegelt sich in seiner Malerei. Aus heutiger Sicht nehmen seine Gemälde die phantastischen Sphären von Science-Fiction und Computerspielen vorweg.

bdla-Nachwuchspreis

bdla-Nachwuchspreis für herausragende AbschlussarbeitenZum 16. Mal zeichnete der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten (bdla) in Bayern herausragende Diplom-, Bachelor- und Masterarbeiten im Bereich Landschaftsarchitektur und -planung aus.

Vortragsreihe zu Trends und Design in der nachhaltigen Stadtentwicklung

Vortragsreihe zu Trends und Design in der nachhaltigen StadtentwicklungIm Rahmen der Bundesgartenschau 2011 in Koblenz hat KANN seinen Expertentreff für Architekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner begonnen. Am 25. April 2013 findet der zweite Dialog im Münchener MVG-Museum statt.

Unter dem Motto: Lieblingsplatz 2.0 – Visionen, Trends und Design in der nachhaltigen Stadtentwicklung stehen erneut Vorträge auf der Tagesordnung.

Die Topographie der Fassade

Informationszentrum Forum :terra nova von lüderwaldt architektenDer Tagebau Hambach 40 Kilometer westlich von Köln ist mit einer Maximalgröße von 8.500 Hektar und 299 Metern Tiefe der größte Braunkohletagebau Deutschlands. Rund 40 Mio. Tonnen Braunkohle werden hier pro Jahr gefördert. Das an der künftigen Abbaugrenze des Tagebaus errichtete Forum :terra nova dient als Informations- und Ausstellungszentrum über den Tagebau sowie als Bistro und Veranstaltungsgebäude für die umliegenden Gemeinden.

Seite 47 von 49« Erste...102030...4546474849