rom

Modernes Design für Touristinformation von DIA – Dittel Architekten

DIA – Dittel ArchitektenDIA – Dittel Architekten zeichnet für das Gestaltungskonzept sowie Planung und Ausführung der neuen Touristinformation in Schwäbisch Hall verantwortlich. Ziel des Konzeptes ist es, die Identität der Stadt in Raum zu übertragen und mit digitalen und analogen Inhalten erlebbar zu machen. Werte wie Service und aufstrebende Kulturstärke fließen in eine moderne Designsprache, die mit dem traditionellen Charakter des Fachwerkgebäudes aus dem 17. Jahrhundert zur spannenden Symbiose wird.

DGNB-zertifiziertes Autohaus für Neu- und Gebrauchtwagen von ATP architekten ingenieure

Autohaus für Neu- und Gebrauchtwagen von ATP architekten ingenieureAls Spezialisten für die Automobilbranche und Integrale Planung entwarfen ATP architekten ingenieure die neue Mercedes-Benz-Hauptniederlassung für das Gebiet Rhein-Main. Der Auftraggeber Daimler Real Estate bündelte Verkauf, Verwaltung, Service und Werkstatt von drei Standorten auf einem neuen Gewerbegebiet zwischen Frankfurt und Offenbach. Das Funktionsprogramm für das neue Autohaus basiert auf einer Trennung der Kunden- und Betriebsprozesse.

Kasseler Forschungsgruppe entwickelt Fassaden-Roboter

Plotbot/CrawlerDie Forschungsplattform BAU KUNST ERFINDEN der Universität Kassel hat einen Roboter zur Beschichtung und Sanierung von Gebäudefassaden entwickelt. Der sogenannte Plotbot/Crawler dient vor allem dazu, den Solarstrom-Beton »DysCrete«, einen Baustoff, der zugleich eine Solarzelle ist, auf Fassaden aufzutragen und zu erneuern.

Lange Nacht der Museen

Lange Nacht der MuseenÜber 80 ausgewählte Kultureinrichtungen öffnen anlässlich der Lange Nacht der Museen ihre Türen für Nachtschwärmer aus Stuttgart und der Region. Bei gut besuchten Ausstellungen und besonderen Events können unbekannte und bekannte Orte in nächtlicher Atmosphäre entdeckt werden.

Interview mit Lars Krückeberg von GRAFT

Lars Krückeberg von GRAFTLars Krückeberg gründete 1998 das Büro GRAFT zusammen mit Wolfram Putz und Thomas Willemeit in Los Angeles. Die Planer haben zahlreiche nationale und internationale Preise gewonnen und internationale Beachtung erlangt. Aktuell beschäftigt GRAFT weltweit 100 Architekten und Designer.

DGNB entwickelt alternativen Entwurf zum Gebäudeenergiegesetz

DGNB entwickelt alternativen Entwurf zum GebäudeenergiegesetzDie Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. hat eine auf drei Seiten komprimierte Alternative zum 2017 von der Bundesregierung erarbeiteten Entwurf eines Gebäudeenergiegesetzes veröffentlicht. Das Gebäude-Emissions-Gesetz 2050 (GEG 2050) dient als Diskussionsgrundlage, um ein wirkungsvolles, einfaches und verständliches Instrument zum Erreichen der Klimaschutzziele zu entwickeln.

Oliv Architekten revitalisieren das PEAK Bürogebäude in München

Oliv ArchitektenDie intelligente Revitalisierung leerstehender Gebäude gehört zu den dringlichsten Aufgaben einer nachhaltigen Stadtentwicklung. Dabei ist der Leerstand, der meist schon über einen längeren Zeitraum geht, ein Indikator für die Schwierigkeit der baulichen und planerischen Aufgabe. So war es auch beim PEAK in München, das durch Thomas Sutor und seinem Team von Oliv Architekten einer neuen Nutzung zugeführt werden konnte.

Sky House von Julia Jamrozik und Coryn Kempster

Sky House von Julia Jamrozik und Coryn KempsterAuf die steile Topographie des Grundstücks am Stoney Lake reagiert dieses Ferienhaus mit zwei aufeinandergestapelten Gebäudevolumen. Hierbei schmiegt sich der untere Baukörper an den Hang und ist, wenn man auf das Gebäude zugeht, erst auf den zweiten Blick zu erkennen. Der obere Baukörper wird über ein Betonauflager im unteren Körper getragen.

Frankfurts neues Innenstadtquartier entsteht in Zusammenarbeit von UNStudio und HPP

Zur Realisierung des Projekts FOUR Frankfurt wurde die Arbeitsgemeinschaft UNS + HPP gebildet. Frankfurts neues Innenstadtquartier, entworfen von UNStudio, entsteht auf einem ehemaligen Bank-Areal zwischen Junghofstraße und Großer Gallusstraße.

Ersatzneubau V/W der Bergischen Universität Wuppertal von slapa oberholz pszczulny architekten

Bergische Universität Wuppertal von slapa oberholz pszczulny architektenDer Ersatzneubau für die Fächer Chemie, Biologie und Ingenieurswissenschaften bildet einen neuen, städtebaulichen Schwerpunkt auf dem Campus Grifflenberg der Bergischen Universität Wuppertal. Durch den von slapa oberholz pszczulny | sop architekten realisierten Gebäudekomplex entsteht ein repräsentatives Entree für die zentralen Institutsgebäude des Campus, die sich entlang der anschließenden Magistrale gruppieren.

Seite 1 von 5212345...102030...Letzte »